Ilm-Kreis-Kliniken
Im Notfall - Ilmkreiskliniken

Endoprothetikzentrum (EPZ)/ Gelenkersatz

Moderne Orthopädie/ Gelenkverschleiß (Arthrose) und Endoprothetik


Verschleißbedingt schmerzhafte Gelenkerkrankungen stellen heute kein unabwendbares Schicksal mehr dar. Sind die gelenkerhaltenden Maßnahmen ausgeschöpft und hat die Arthrose zu einem fortgeschrittenen Verschleißschaden von Hüft- oder Kniegelenk mit schmerzhaften Funktionsstörungen geführt, kommt ein Ersatz des betroffenen Gelenkes durch ein Kunstgelenk (Endoprothese) in Frage. Im Vordergrund steht dabei die nachhaltige Verbesserung der Lebensqualität und der Mobilität.
Das Behandlungsspektrum umfasst dabei sowohl die Erstoperation bei Arthrosen und Oberschenkelhalsfrakturen als auch die Wechseloperationen bei abgenutzten oder gelockerten Endoprothesen.


Die Arthrose ist ein allmählich fortschreitender Verschleiß der Gelenke. Etwa 10 Millionen Deutsche leiden an dieser Krankheit. Wenn die nicht operativen Therapien die Schmerzen nicht mehr lindern können, kommt oft nur noch der Ersatz des Gelenkes durch ein Kunstgelenk (Endoprothese) in Betracht.
Obwohl diese Operationen heute zu den Routineeingriffen zählen, bedürfen sie einer sorgfältigen Untersuchung des Patienten und einer individuellen Planung des Kunstgelenkes. Wir setzten auf langjährig bewährte und langlebige Kunstgelenke und führen vor der Operation eine computergestützte Planung des Kunstgelenkes durch.

 
Adressen
Standort Arnstadt
Bärwinkelstraße 33
99310 Arnstadt
Telefon: 03628-919-0
Fax: 03628-919-130

Standort Ilmenau
Oehrenstöcker Straße 32
98693 Ilmenau
Telefon: 03677-606-0
Fax: 03677-88 20 35

Standort Ilmenau
Suchtmedizin
Oehrenstöcker Straße 32
98693 Ilmenau
Telefon: 03677-606-0
Fax: 03677-8820-35

Pressekontakt Abteilungsleiterin
Management/Prokuristin
Ch. Fischer
Telefon: 03628/919 401
Fax: 03628/919 403
management@ilm-kreis-kliniken.de


 
 
nach oben   |  zurück   |  Seite drucken