Ilm-Kreis-Kliniken
Im Notfall - Ilmkreiskliniken

Sicherheit

Rettungsplan Notfallverhalten

Bitte beachten Sie Folgendes:
  • Ruhe bewahren
  • Fenster und Türen schließen
  • Anweisungen des Personals folgen
  • Aufzug auf keinen Fall benutzen!


  • Entsprechende Notfallpläne und Notfallrichtlinien regeln die Verfahrensweise.
    Auf unseren Stationen finden Sie Brandmeldeanlagen und Feuerlöschsysteme, die in Notfällen eingesetzt werden können.


    Sicherheit bei Eingriffen

    Neben dem Stationsarzt werden Sie im Verlauf Ihres Klinikaufenthaltes eine Reihe weiterer Menschen kennenlernen, die an Ihrer Behandlung beteiligt sind: das
    Pflegepersonal, das Team behandelnder Ärzte, zu dem auch die Narkoseärzte (Anästhesisten) gehören und viele andere mehr. Viele Mitarbeiter tragen also dazu bei, dass Ihre Behandlung erfolgreich verläuft. Unbedingte Voraussetzung dafür
    ist, dass alle Aufgaben gut organisiert und klar definiert sind. Zum Beispiel muss sichergestellt sein, dass zu jedem Zeitpunkt Ihre Identität bekannt ist und alle Verantwortlichen wissen, welcher Eingriff bei Ihnen an welcher Stelle des Körpers vorgenommen wird.

    Um dies zu gewährleisten, setzen wir zur Sicherheit der Patienten in unserem Hause Qualitätsmaßnahmen um, mit denen wir Sie vertraut machen möchten:

    • Vor dem Eingriff werden Sie mehrfach nach Ihrem Namen, Ihrem Geburtsdatum und durchzuführendem Eingriff befragt.
    • Sie werden gebeten, auf den Körperteil zu deuten, der operiert werden soll.
    • Vor dem Eingriff wird der Eingriffsort mit einem nicht abwaschbaren Stift auf Ihrer Haut aufgezeichnet. Die Markierung muss bis zum Eingriff sichtbar bleiben.
    • Im Operationssaal wird sich das gesamte Operationsteam vor Beginn des Eingriffs nochmals vergewissern, dass Ihre Identität eindeutig ist, dass der richtige Eingriff vorgenommen wird und das alle Unterlagen – z.B. Röntgenbilder - zur Verfügung stehen.


    Erst wenn alle diese Punkte geklärt sind, werden Narkose und
    Operation durchgeführt.
    Wenn Sie also mehrfach nach Ihren persönlichen Daten und dem geplanten Eingriff gefragt werden, besteht kein Anlass, verunsichert zu sein. Unsere Mitarbeiter kennen Sie und Ihren persönlichen Behandlungsplan. Im Gegenteil:
    Die mehrmalige Vergewisserung hilft uns, Verwechslungen auszuschließen. Indem Sie unsere Fragen beantworten, tragen Sie aktiv dazu bei, die Sicherheit und Qualität unserer Arbeitsabläufe zu gewährleisten. Wenn Sie genauere Informationen wünschen oder Unklarheiten bemerken, sprechen Sie dies bitte sofort an.

    Geld und Wertgegenstände

    Natürlich können Sie sich bei uns sicher und geborgen fühlen. Wir bitten Sie trotzdem, in Ihrem eigenen Interesse keinen Schmuck oder sonstige Wertsachen mitzubringen. Sollten Sie dennoch Wertsachen bei sich haben, nutzen Sie bitte
    die Wertfächer in den Einbauschränken Ihres Zimmers bzw. Ihren abschließbaren Schrank. Achten Sie vor allem auf persönliche Gegenstände, wie Brillen, Prothesen oder Hörgeräte. Im Falle eines Verlustes übernehmen wir keinerlei Haftung. In besonderen Fällen kann die Aufbewahrung von Wertsachen über die Patientenaufnahme geregelt werden.



     
    Adressen
    Standort Arnstadt
    Bärwinkelstraße 33
    99310 Arnstadt
    Telefon: 03628-919-0
    Fax: 03628-919-130

    Standort Ilmenau
    Oehrenstöcker Straße 32
    98693 Ilmenau
    Telefon: 03677-606-0
    Fax: 03677-88 20 35

    Standort Ilmenau
    Suchtmedizin
    Oehrenstöcker Straße 32
    98693 Ilmenau
    Telefon: 03677-606-0
    Fax: 03677-8820-35

    Pressekontakt Abteilungsleiterin
    Management/Prokuristin
    Ch. Fischer
    Telefon: 03628/919 401
    Fax: 03628/919 403
    management@ilm-kreis-kliniken.de


     
     
    nach oben   |  zurück   |  Seite drucken